PKSO wählt neuen Geschäftsführer

Der neue Geschäftsführer der Pensionskasse Kanton Solothurn (PKSO) heisst Emmanuel Ullmann:
Er wird am 1. Mai 2022 die operative Verantwortung für die PKSO übernehmen. Die Verwaltungskommission der PKSO hat Ullmann einstimmig gewählt; überzeugt hat sie die breite berufliche Erfahrung ebenso wie der prall gefüllte Rucksack des 41-jährigen Baslers, der als Eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer und Eidg. dipl. Pensionskassenleiter sowie als Master of Science in Business and Economics das hohe Anforderungsprofil des PKSO-Nominationsausschusses bestens zu erfüllen vermochte.


Die Nachfolge von Reto Bachmann als Geschäftsführer der Pensionskasse Kanton Solothurn ist geregelt: Die Verwaltungskommission der PKSO hat den einstimmigen Vorschlag des Nominationsausschusses für gut befunden und ihre Wahl ebenso einstimmig vorgenommen: Geschäftsführer der PKSO ab 1. Mai 2022 wird Emmanuel Ullmann aus Basel.

Der 41-Jährige arbeitet aktuell bei der UBS als Product Manager zum Thema Vorsorgeausbildung. Er hatte sich zuvor eine breite berufliche Erfahrung angeeignet, unter anderem mit Anstellungen beim Bund (Eidg. Personalamt) und danach in der Privatwirtschaft als Wirtschaftsprüfer und in verschiedenen Führungsfunktionen, so von 2013 bis Ende 2020 als Geschäftsführer der Fisca Vorsorgestiftung der UBS AG und der Freizügigkeitsstiftung der UBS AG mit einer Bilanzsumme von 19 Milliarden Franken. In dieser Funktion pflegte er einen regelmässigen Austausch mit den Stakeholdern, hielt Referate und war Entscheider bei komplexen Geschäftsfällen.

Emmanuel Ullmann hat Wirtschaftswissenschaften an der Uni Basel studiert und sich bereits im Rahmen seiner Lizentiatsarbeit intensiv mit dem Thema Pensionskasse auseinandergesetzt. Er bildete sich erst zum Eidg. Dipl. Wirtschaftsprüfer aus (2005 bis 2009) und absolvierte danach die Fachschule für Personalvorsorge, wo er sich zum Eidg. Dipl. Pensionskassenleiter ausbilden liess.

Der neue Geschäftsführer der PKSO ist am 25. Januar 1980 geboren, wird bei Amtsantritt also 42 Jahre alt sein. Er ist verheiratet, Vater dreier Kinder und hat in der Vergangenheit auch verschiedenste politische Chargen bekleidet. So war er während zehn Jahren (2005 bis 2015) Mitglied im Parlament des Kantons Basel-Stadt, dem Basler Grossrat. Von 2013 bis 2020 bekleidete Ullmann das Amt des Vizepräsidenten der Basler Grünliberalen.

Emmanuel Ullmann habe den Nominationsausschuss sowohl fachlich als auch menschlich absolut überzeugt, sagt Roland Misteli, Präsident der Verwaltungskommission der PKSO. Ullmann bringe die gewünschten fundierten Kenntnisse im Versicherungs- und Vorsorgebereich ebenso mit wie Know-how und berufliche Erfahrung im Anlage- und Finanzbereich. Er habe reichlich Führungserfahrung, verfüge über ICT-Kenntnisse und sei ein guter Kommunikator. Dass er auch politische Erfahrung habe, sei das i-Tüpfelchen und werde ihm im realpolitischen Prozess im Kanton Solothurn bestimmt dienlich sein, sagt VK-Präsident Misteli. Sein Fazit: «Die Verwaltungskommission hat ihn aus Überzeugung gewählt. Emmanuel Ullmann ist der richtige Mann, um die PKSO erfolgreich in die Zukunft zu führen!»

Seine Stelle bei der PKSO wird Emmanuel Ullmann am 1. April des nächsten Jahres antreten. Nach einer einmonatigen Einarbeitungszeit wird er am 1. Mai 2022 offiziell die operative Leitung als Geschäftsführer der Pensionskasse Kanton Solothurn übernehmen und damit die Nachfolge des langjährigen Stelleninhabers Reto Bachmann antreten. Ullmann wird in die gleiche Lohnklasse (LK 28) wie sein Vorgänger eingeteilt werden, zuzüglich einer Marktzulage.

Für mediale Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

  • Roland Misteli, Präsident Verwaltungskommission PKSO, Tel. 079 431 12 64
  • Markus Jordi, Vizepräsident Verwaltungskommission PKSO, Tel. 079 251 04 62