Gesamterneuerungswahl Verwaltungskommission

Für die Amtsperiode 2021–2025 sind die Mitglieder der Verwaltungskommission neu zu wählen.

Die Verwaltungskommission ist das oberste Organ der PKSO, welches die Gesamtleitung der PKSO wahrnimmt. Das Gremium bestimmt die strategischen Ziele und Grundsätze der PKSO sowie die Mittel zu ihrer Erfüllung. Es sorgt für die finanzielle Stabilität der PKSO und überwacht die Geschäftsführung.

Die Personen, welche die bei der PKSO versicherten Arbeitnehmenden in der Verwaltungskommission vertreten, werden nach den Bestimmungen des Wahlreglements der PKSO gewählt. Wahltag ist der 31. Mai 2021.

Die GAV-Personalverbände und der Verband des Gemeindepersonals des Kantons Solothurn (VGSo) haben folgende Personen als Vertreterinnen und Vertreter der Versicherten nominiert:

Wahl­kreis 1:

Verwaltung, Polizei, Gerichte, Kantonale Schulen und selbständige Anstalten

 

Brechbühl Jürg, Wabern, Jurist

StPV

Ordentl. Mitglied

 

Bürki Simon, Biberist, Bankberater

StPV

Ordentl. Mitglied

 

Grolimund André, Zuchwil, Rechtsanwalt und Notar

StPV

Ordentl. Mitglied

 

Studer Schmid Barbara, Olten, Mathematiklehrerin

StPV

1. Ersatzmitglied

Wahl­kreis 2:

Volksschulen

 

Ast Martin, Biberist, Heilpädagoge

LSO

Ordentl. Mitglied

 

Misteli Roland, Tscheppach, Geschäftsführer LSO

LSO

Ordentl. Mitglied

 

Rüeger Thomas, Zuchwil, Lehrperson Sekundarstufe 1

LSO

1. Ersatzmitglied

 

Stricker Mathias, Bettlach, Primarlehrer Präsident LSO

LSO

2. Ersatzmitglied

Wahl­kreis 3:

Solothurner Spitäler AG

 

Studer Urs, Halten, Leiter Infrastruktur

PVsoH

Ordentl. Mitglied

 

Fischer Thomas, Wangen an der Aare, Stationsleiter

PVsoH

1. Ersatzmitglied

Wahl­kreis 4:

Anschlussmitglieder

 

Khan Lyla, Kyburg-Buchegg, Verwaltungsleiterin

VGSo

Ordentl. Mitglied

 

Bruno Eberhard, Deitingen, Leiter Finanzen und Steuern

VGSo

1. Ersatzmitglied

Die Versicherten der PKSO haben die Möglichkeit, weitere Wahlvorschläge einzureichen. Jeder Vorschlag muss von mindestens 30 Versicherten des jeweiligen Wahlkreises eigenhändig unterzeichnet sein. Die kandidierende Person hat zudem das Formular «Selbstdeklaration zur Gewährsprüfung» auszufüllen und dieses mit einem Lebenslauf, einem Strafregisterauszug und einen Betreibungsregisterauszug (beide nicht älter als 3 Monate) einzureichen. Der Wahlvorschlag muss zusammen mit den übrigen Unterlagen bis 31. März 2021 bei der PKSO eingehen.