Arbeitgeber

Seit 1957 ist Sicherheit oberstes Gebot

Die Pensionskasse Kanton Solothurn PKSO führt als autonome Vorsorgeeinrichtung die berufliche Vorsorge für ihre angeschlossenen Arbeitgebenden seit über 60 Jahren durch. Sie ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit und die grösste Vorsorgeeinrichtung im Kanton Solothurn.

 

Die PKSO versichert ihre Mitglieder gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Invalidität und Tod. Als umhüllende Kasse deckt die PKSO die obligatorischen Leistungen nach BVG sowie überobligatorische Leistungen gemäss Vorsorgeplan ab.

 

Im Rahmen der bundesrechtlichen Vorschriften und des Gesetzes über die Pensionskasse Kanton Solothurn führt die PKSO die berufliche Vorsorge durch. Arbeitgeber sind:

 

a) Obligatorisch angeschlossene Arbeitgeber

Der Kanton Solothurn für das Staatspersonal inkl. Solothurner Spitäler AG (soH) und die Träger der Volksschulen im Kanton Solothurn für die Volksschullehrpersonen

 

b) Freiwillig angeschlossene Arbeitgeber mit einem Anschlussvertrag

Angeschlossene Unternehmungen (natürliche oder juristische Personen), öffentlich-rechtliche Körperschaften, Anstalten und Stiftungen.

Interessiert an einem Anschluss bei der PKSO? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und / oder erstellen Ihnen eine Offerte. Ihr Ansprechpartner: Walter Gabathuler, Unternehmensberater BVG, walter.gabathuler@pk.so.ch, Telefon 032 627 89 37.